Über uns

Die Gründung der GBI im Jahre 1997 war die Grundsteinlegung des ersten schwulen, amtlich eingetragenen Uniformvereins in Europa. Ziel war und ist es, schwulen Männern die Möglichkeit zu bieten, den „Fetisch Uniform“ zusammen mit gleichgesinnten Kameraden in freier Natur oder bei Indoor-Veranstaltungen nach Herzenslust ausleben zu können. Das Rollenspiel „Befehl, Gehorsam und Unterwerfung“ spielt hierbei eine zentrale Rolle. Das sexuelle Vergnügen steht hierbei nicht im Vordergrund, kommt aber trotzdem nicht zu kurz. Hierfür garantiert die bereits vielfach bekannte „Intimmusterung“ zu Beginn eines jeden Manövers.

Auch in den Medien (TV, Toy, Box usw.) wurde über unseren Verein mehrfach berichtet, beim CSD Köln sind wir seit Gründung fester Bestandteil bei der Teilnahme am Straßenfest. Bei diversen schwulen Straßenfesten und Künstlern (vor kurzem Gast bei uns: Rosa von Praunheim, Regisseur) sind wir vertreten und bereichern die schwule Community.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von Waffenfanatikern und Leuten mit extremen politischen Ansichten. Auf unseren Veranstaltungen ist das Tragen von Waffen (auch Softair u.ä.) strikt untersagt.

Wir würden uns sehr freuen, Euch bei einer unserer nächsten Veranstaltungen (Manöver, Stammtisch usw.) vielleicht persönlich kennenzulernen.

Wenn Du bei uns Mitglied werden willst, kannst Du hier (70 kB PDF-Datei) den Mitgliedsantrag herunterladen.